Asien in Berlin

Dim Sum im Lecker Song

Das Lecker Song in Prenzlauer Berg gehört endlich zu den Neuzugängen meiner Berliner Restaurantliste – bisher war ich hier noch nicht. Dim Sum-Läden gibt es in Berlin ja mittlerweile einige, besonders in Szenekiezen wie Prenzlauer Berg und Mitte – aber das heißt ja noch lange nicht, dass es dort nicht authentische und leckere Speisen gibt 🙂 In diesem Punkt enttäuscht das Lecker Song in keinem Fall!

Das Lecker Song ist ziemlich klein und hat nur 6 Tischte für 2 bis 4 Personen (zusammenstellen ist natürlich möglich) – seid also bei Zeiten dort oder rechnet damit ein wenig warten zu müssen. Wir waren an einem Dienstagabend dort und es hat eigentlich immer genau gepasst und niemand musste warten. Man kann direkt in die Küche schauen und den Damen bei der Arbeit zusehen, wenn man mag. Die Einrichtung ist angenehm und heimelig, draußen wird das Logo des Restaurants auf den Bürgersteig projiziert – so kann man den Laden nicht verpassen.

Das Essen

Zu zweit haben wir uns eine Auswahl (fast) aller Dim Sums gewünscht und dies war auch kein Problem. So servierte man uns von jeder Teigtasche je 1 und wir teilten schwesterlich. Zum würzen standen chinesischer Essig, Sojasauce und eine herrliche Chiliöl-Sauce zur Auswahl. Ich persönlich finde, dass der chinesische Essig am besten zu Dim Sum passt. Durch die Sojasauce wird man zu sehr an Sushi erinnert. Die vegetarischen Teigtaschen waren gut – haben uns als alte Fleischfresser aber nicht vom Hocker gerissen. Außer: Die Schnittlauch-Ei-Teigtasche, davon haben wir im Anschluss direkt eine Runde mehr bestellt. Ansonsten waren die vegetarischen Varianten mit Karotten, Kürbis, Pilzen usw. gefüllt, also war auch was für Veganer sowieso viel für Vegetarier dabei, das sich wirklich sehen lassen konnte. Wir teilten uns als 16 Taschen, aber danach war klar, dass da noch mehr geht 😀 Also ab in die nächste Runde und am Ende auch noch 2 Hefeteigtaschen mit Vanille bzw. Rote Bohnenpastefüllung zum Dessert. Und ja, danach waren wir dann doch satt. Übrigens wurden zu Beginn jedem Tisch Krabbenchips serviert, was wir sehr aufmerksam fanden.

Der Service

Sehr freundlich und bemüht! Die schönen, goldenen Garten kamen sofort und auch auf unseren speziellen Wunsch mit der Auswahl so vieler Dim Sums wie möglich wurde sofort eingegangen. Die Getränke kamen nach etwa 10 Minuten und die erste Rund Dim Sum mit 3 Dampfgarern nach weiteren 15 Minuten. Nach der Neubestellung ebenfalls nur eine kurze Wartezeit von etwa 15 Minuten und die Desserts ebenso – hier wurde definitiv erst auf Bestellung gekocht und das ist ja genau was wir möchten 🙂 Die Preise waren völlig in Ordnung und für ein Mal richtig satt werden und 15 Dim Sum essen (jeweils ^^) kamen wir auf etwa 17 Euro pro Person – inklusive einem Kännchen Tee.


 
Lecker Song
Schliemannstraße 19 (auf der Seite des Helmholtzplatzes, die weiter weg von der Danziger ist)
10437 Berlin
 

Gib deinen Senf dazu